Deutschlandweite Lieferung / im Sauerland persönlich

Versandkostenfrei ab 69 € Versandkostenfrei ab 69 € / kein Mindestbestellwert

WhatsApp-Bestellung: 0151 - 56 95 31 59

 
Hofladen Sauerland Logo Loading...

Gemüse

Regional angebautes Gemüse schmeckt einfach besser! Und es gibt zahlreiche weitere Gründe, die Ware aus der Region zu kaufen. Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist nur einer davon. Mit dem Kauf regional angebauter Lebensmittel wird eine unnötige Umweltbelastung vermieden

Gemüse und Kartoffeln aus der Region

Neben Obst und Fruchtsaft kannst Du ebenfalls Kartoffeln und Gemüse online bei uns im Hofladen-Sauerland.de bestellen. Unsere Kartoffeln erfreuen sich aufgrund hingebungsvoller Aufzucht und dem damit verbundenen großartigem Geschmack großer Beliebtheit. Wir bieten Dir auch ein umfangreiches Produktprogramm an heimischem Gemüse: je nach Saison bekommst Du im Hofladen Sauerland heimische Tomaten, Paprika, Kohlrabi, Blumenkohl, Möhren, Zucchini, Gurken, Salat, Spitzkohl und vieles mehr. Gemüse steht, ebenso wie Obst, bei vielen Menschen täglich auf dem Speiseplan. Eine rohe Möhre als knackiger Snack zwischendurch, ein appetitlich angerichteter Teller mit Tomate und Mozzarella oder ein üppiger Salat mit einem bunten Mix an Gemüsesorten – Gemüse ist ausgesprochen vielseitig kombinierbar und lässt sich auf zahlreiche Weisen zubereiten.

Gemüse richtig aufbewahren

Je nach Art des Gemüses empfiehlt sich eine entsprechende Art der Lagerung. Es gibt ein einfaches Kriterium, um herauszufinden, ob das Gemüse in den Kühlschrank gehört oder nicht: die Herkunft! Einheimische Arten wie Brokkoli und Kohl sind unser eher kühles Klima gewohnt und im Kühlschrank daher gut aufgehoben. Gemüse aus dem Süden, zum Beispiel Tomaten, gedeiht bei wärmeren Temperaturen und muss deswegen nicht gekühlt werden. Tomaten sollte man außerdem getrennt von anderem Gemüse aufbewahren. Übrigens: Wenn Du Vorräte anlegen möchtest, ist Tiefkühlgemüse eine gute Alternative. 

Wie wird Gemüse zubereitet?

Du kannst Gemüse auf vielfältige Weise zubereiten und je nach Rezept und Gemüseart kochen, backen, braten oder dünsten. Auberginen und Zucchinis werden zum Beispiel häufig gebraten oder gegrillt, Möhren im Kochtopf gekocht und Kartoffeln können gekocht, gebraten und im Ofen gebacken werden. Beim Dämpfen wird das Gemüse mithilfe von Wasserdampf gegart; dafür eignet sich ein Topf mit Sieb beziehungsweise ein spezieller Dampfgarer. Beim Dünsten wird das Gemüse mit wenig Wasser oder Brühe erhitzt.

Welche Gemüsesorten passen zusammen?

Falls Du Dich beim Einkauf fragst, welche Gemüsesorten Du miteinander kombinieren kannst, bist Du nicht allein. Allein die große Auswahl an einheimischen und exotischen Gemüsearten lässt den einen oder anderen etwas ratlos zurück. Es gibt klassische Kombinationen wie Erbsen und Karotten, die etwa zu Fleisch und Kartoffeln eine gute Beilage bilden. Vielleicht darf es aber etwas ausgefallener sein? Wie wäre es zum Beispiel mit Grillgemüse, bestehend aus Paprika, Tomaten, Auberginen und Kartoffeln? Oder einer mediterranen Gemüsepfanne mit Pilzen, Paprika, Zucchini und Karotten? Wenn Du bei der Kombination auf Nummer sicher eingehen willst, orientiere Dich am besten an den Gemüsekategorien. Die Kartoffel ist eine relativ neutrale Basis, die zu vielen anderen Gemüsesorten passt. Scheue Dich jedoch nicht, ein bisschen zu experimentieren!

Beliebte Saisongemüse und ihre Verfügbarkeit

Saisonal und regional einzukaufen, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es gibt Saisonkalender für Gemüse, in denen Du nachschauen kannst, welches Gemüse in Deutschland zu welcher Jahreszeit erhältlich ist. Hier eine kleine Übersicht der Jahreszeiten mit einigen ausgewählten Gemüsearten:

  • Frühlingsgemüse: Lauch, Porree, Spargel, Spinat und Spitzkohl
  • Sommergemüse: Bohnen, Brokkoli, Erbsen, Gurken, Radieschen und Zuckerschoten
  • Herbstgemüse: Kürbis, Rosenkohl, Spinat, Mais, Steckrüben und Tomaten
  • Wintergemüse: Grünkohl, Schwarzwurzeln, Lauch, Porree und Rosenkohl

Manche dieser Gemüsesorten, wie Lauch und Porree, sind das ganze Jahr über erhältlich. Spinat hat zwei Saisons, den Frühling und den Herbst. Die Saison von Radieschen und Blumenkohl dauert ein halbes Jahr, während Spitzkohl nur im Mai und Juni Saison hat. Du siehst, dass Gemüse Saisons ganz unterschiedlich sein kann. Das jahreszeitlich wechselnde Angebot hat immerhin die erfreuliche Folge, dass für Abwechslung auf dem Esstisch gesorgt ist.

Dein Warenkorb ist leer

...